Durch Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies für Analyse und personalisierte Inhalte.

Zurück zur Liste

Perfion verwaltet Produktdaten von 1 Million Produkten – dies entspricht 7 Millionen Artikeln und einer halben Milliarde Werten

“Vor dem Einsatz des Perfion PIM-Systems hatten wir 80.000 Produkte in unserem Sortiment, das von 7 Mitarbei-tern verwaltet wurde. Heute haben wir 300.000 Produkte, die von denselben 7 Mitar-beitern verwaltet werden. Das ist eine enorme Steigerung der Anzahl von Produkten, die wir in der gleichen Zeit behandeln können – also eine deutliche Effizienzsteigerung.” Lars Dalseg, Head of Masterdata department - Løvenskiold Handel AS

Løvenskiold Handel in Norwegen ist der Betreiber von MAXBO, einer führenden Filialkette für die Bereiche Wohnen und Baubedarf. Das Unternehmen verwaltet Produktdaten von 1 Million Produkten in Perfion. Dies entspricht 7 Millionen Artikeln, und einer halben Milliarde Werten.

Jeden Tag erhält Løvenskiold kritische Lieferantendaten über neue Produkte, Produkt-änderungen, Preisänderungen und abgelaufene Produkte über die Branchendatenbank NOBB. Alle wichtigen Informationen werden von Løvenskiolds Mitarbeiter verglichen, validiert und genehmigt, ehe sie an das ERP-System und die Webshops von MAXBO und MAXBO Proff weitergeleitet werden.

Herausforderung

In der Vergangenheit hat Løvenskiold Handel alle Produktdaten in der ERP-Lösung und in zahlreichen Excel-Tabellen verwaltet. Dieses System machte es schwierig, A) Daten überall auf dem neuesten Stand zu halten, B) einen Überblick über neue, geänderte und abgelaufene Produkte zu verschaffen und C) die Gültigkeit von Produktinformationen zu überprüfen und nachzuweisen.

Lösung & Vorteile

In 2012 entschied sich Løvenskiold für den Umstieg auf die Perfion Produktinformationsmanagement-Lösung. Ein Grund dafür war die “Out-of-the-Box”-Integration mit Dynamics AX, wodurch sichergestellt wird, dass Perfion das Produktinformationsmanagement zu 100% in das ERP-System integriert und direkt mit aktuellen ERP-Informationen wie Preisen und Produktänderungen im MAXBO-Sortiment arbeitet.

Massenvalidierung mit der Funktion “Multiple Compare/Multiple Change”
Ein weiterer Grund war Perfions Fähigkeit, große Mengen an Produktdaten zu verarbeiten. Perfion arbeitet nahtlos mit der NOBB-Branchendatenbank zusammen, die 1 Million Produkte enthält. Wenn ein Update aus NOBB an Perfion geschickt wird, vergleicht die “Multiple Compare/Multiple Change”-Funktion in Perfion die vorhandenen Daten mit den neuen Daten (z. B. Preisänderungen, Bildern, abgelaufenen Produkten, neuen Produkten) und macht es leicht, einen Überblick aller Änderungen zu bekommen.

Lars Dalseg erklärt die Funktion “Multiple Compare/Multiple Change”:

“Bei Preisänderungen für 1000 Produkte können wir mit Perfion all diese Produkte gleichzeitig sehen und vergleichen. Wir können alle 1000 Preisänderungen auf einmal genehmigen - oder alle gleichzeitig ablehnen - oder 900 der 1000 Produkte auswählen und genehmigen. Dies ist eine großartige Funktionalität, die einen effizienten Workflow ermöglicht. Früher konnten wir jeweils nur 1 Preis bearbeiten.

Wir verwenden diese Funktionalität, um kritische Änderungen zu genehmigen - beispielsweise Preisänderungen. Wenn eine Preiserhöhung nicht mit unserer Vereinbarung mit dem Verkäufer übereinstimmt, müssen wir reagieren. Produktnamen sind auch kritisch, da wir sie häufig bereichern und suchbar machen müssen.”

Webshops with always updated data from Perfion
Perfion also works together with the MAXBO and MAXBO Proff webshops. Because of the huge volume of data, all product information from Perfion is initially sent to an Azure Cloud solution and from there into the webshops.

Because Perfion is an open system it is easy to build and configure new features and functionality into the system. Løvenskiold has configured a lot of new product attributes. The next step will be to build new search filters on these attributes into the webshops and thus make them much more user friendly for filtering and searching the products.

Perfion PIM liefert eine Vielfalt an Produktinformationen an die MAXBO WebshopsKurz verwendet Løvenskiold Perfion für:

  • Lebenszyklusverwaltung
  • Stammdatenverwaltung
  • Verwaltung des Sortiments (welche Produkte in welchem Lager)
  • Bewältigung von Kampagnen
  • Preiskontrolle
  • Anreicherung von Artikelnamen, Bildern, Beschreibungen und Attributen
  • Systemverwaltung - Konfigurieren neuer Funktionen, Abhängigkeiten, Integrationen und Filter



Fallstudie downloaden

Über Løvenskiold Handel

Løvenskiold Handel betreibt seit 1995 eine erfolgreiche Filialkette für die Bereiche Wohnen und Baubedarf in Norwegen. MAXBO ist heute eine starke Marke mit einer führenden Position auf dem norwegischen Markt.

Løvenskiold Handel ist Teil von dem Familienunternehmen Løvenskiold-Vækerø, einem führenden Betrieb in den Bereichen Handel, Immobilien, Forstwirtschaft und Landwirtschaft.

www.lovenskiold.no